Die Japanischen Alpen – Eine Woche in den Bergen Japans

Frueh morgens machen wir uns von Kanazawa aus auf den Weg nach Sueden, hinein in die Berge. Die Japanischen Alpen? Davon hatte ich vorher auch noch nicht gehoert. Aber tatsaechlich umfassen diese mehrere Gebirge und, mit Ausnahme des sagenumwobenen Mount Fuji  (der spaeter noch auf dem Programm steht), die hoechsten Berge Japans – darunter mehrere 3000er und einige aktive Vulkane. Wir beschraenken uns auf den noerdichen Teil, das Hida-Gebirge.

 

Was haben wir hier vor?

Wir wollen den Kontrast zwischen den Grossstaedten und dem eher laendlichen Japan erfahren.

Und naja es sind Berge… also steht auf jeden Fall Wandern auf dem Plan! Was sind wohl die Unterschiede zwischen „unseren“ Alpen und den japanischen? Germknoedel und Jagertee werden wir wohl vergeblich suchen 😉 . Aber Wandern steht in Japan hoch im Kurs, also mal sehen was uns hier erwartet…

Ausserdem werden wir endlich ein Onsen besuchen, ein japanisches Bad mit natuerlichen heissen Quellen, und in einem Ryokan uebernachten, einem traditionellen japanischen Gasthaus. Hier schlaeft man auf Futons, die auf dem mit Tatami-Matten ausgelegten Boden ausgebreitet werden und hat in der Regel Fruehstueck und Abendessen inklusive.

Unser Plan:

 

Busfahren in Japan

Diesmal nehmen wir den Bus. In die kleineren Orte in den Bergen gibt es keine Zugverbindungen. Preislich scheint zum Zugfahren allerdings leider kaum ein Unterschied zu bestehen:

Strecke Preis
Kanazawa – Shirakawa-go 1850 Yen
Shirakawa-go – Takayama 2450 Yen
Takayama – Shin Hotaka Onsen 2040 Yen
Shin Hotaka Onsen – Hirayu Onsen 730 Yen
Hirayu Onsen – Kamikochi 1160 Yen
Kamikochi – Matsumoto 2450 Yen

Insgesamt kommen uns also allein die Transportkosten fuer unseren Ausflug in die Japanischen Alpen auf 10.680 Yen pro Person, umgerechnet ca. 85 Euro.

Der Japan Rail Pass haette uns hier uebrigens auch nicht weitergeholfen, da man damit nur mit Zuegen und Bussen fahren kann, die zu „Japan Railways Group“ gehoeren.

 

4 Replies to “Die Japanischen Alpen – Eine Woche in den Bergen Japans”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.