Wenn eine Reise zu Ende geht – Von Wehmut und Vorfreude

Wir sind jetzt knapp 11 Monate unterwegs in Asien… von Russland, ueber die Mongolei, nach China und Tibet. Dann nach Vietnam, Laos, Nord-Thailand, ins wundervolle Kambodscha. Ueber Sued-Thailand nach Malaysia und Singapur. Und wieder nach Norden: Taiwan und Japan. Bald ist unser Jahr zu Ende… Wenn eine Reise zu  Ende geht, denkt man darueber nach was gut und schlecht war, ob es sich gelohnt hat fuer so lange Zeit auf Freunde und die kleinen Annehmlichkeiten in einem geregelten Leben zu verzichten….

 

War es das wert?

Zu dem Thema hab ich gerade so viele Gedanken, dass ich sie hier jetzt nicht alle wiedergeben kann. Aber als Fazit fuer den Moment: JA es war es wert! Und trotzdem ich wehmuetig dem Ende entgegen sehe und gar nicht aufzaehlen kann, was ich alles nicht gesehen habe (und noch sehen moechte), freue ich mich aus tiefsten Herzen zurueck nach Regensburg zu kommen und meine Freunde wieder zu sehen!

 

Ein letzter Plan

Bevor es nach Hause geht moechten wir aber noch einiges tun… Der aktuelle Plan soweit:

  • Nach Tokio geht es zum Mount Fuji
  • von Nagoya aus nach Magome und Tsumago
  • Himeji
  • Hiroshima
  • Kyushu mit Nagasaki
  • mit der Faehre nach Suedkorea
  • … und dann irgendwie nach Seoul

 

Zurueck nach Deutschland

Da wir unfassbar viel langsamer waren als gedacht und zumindest noch Suedkorea mitnehmen moechten, haben wir uns fuer einen Heimflug entschieden. Entspricht nicht dem Stil dieser Reise, da wir ja wirklich versucht haben auf das Fliegen zu verzichten.

So ist es aber nun: am 09. August, nach einem Jahr und einem Tag, werden wir zurueck nach Deutschland kommen…

Wenn eine Reise zu Ende geht…muss man wohl wieder Zuhause ankommen. Das Eingewoehnen wird sicherlich spannend und schwierig… Ich hoffe auf eure Mithilfe <3

Wandern in Kamikochi, Japan

 

4 Replies to “Wenn eine Reise zu Ende geht – Von Wehmut und Vorfreude”

    1. Woher weisst du denn, wann die Dult los geht?? Ist in Hamburg nicht genug los? 😉 Aber hey gute Idee! Komm vorbei und die erste Mass geht auf mich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.