Mit dem Bus von Sihanoukville nach Bangkok (26. Februar 2018)

Unser Visum laeuft wieder einmal aus und schweren Herzens muessen wir Kambodscha verlassen. Wir entscheiden uns fuer den „direkten“ Weg mit dem Bus von Sihanoukville nach Bangkok – also ueber den Grenzuebergang Koh KongHat Lekanstatt den vermeintlichen Umweg ueber Phnom Penh zu nehmen.

 

Die Odyssee nimmt ihren Lauf

Das Angebot an Bussen von Sihanoukville nach Bangkok ist recht begrenzt. Entweder man faehrt fuer 25$ mit dem Nachtbus nach Phnom Phen und Siem Reap und benutzt dann den Grenzuebergang Poi Pet (wie wir es bei unserer Einreise gemacht haben), oder es geht fuer 27$ tagsueber gleich Richtung Westen durch Koh Kong. Die Zeitangaben unterscheiden sich auch nicht wirklich: 12, 14 oder 16 Stunden, je nachdem wen man fragt. Die selbe Route zurueck zu fahren widerstrebt uns irgendwie, also buchen wir den Tagbus: Abfahrt 8:30 Uhr.

Da wir davor noch auf Koh Rong Samloem sind und schon bei der Hinfahrt gelernt haben, dass man bei den Faehren ausreichend Zeit einplanen sollte, wollen wir sicherheitshalber die letzte Nacht schon auf dem Festland verbringen. Also buchen wir uns eine Nacht in einem Hostel in Otres 1 ein.

Die Odyssee beginnt also schon am Vortag. Es ist ziemlich windig als wir mit der voellig ueberfuellten und fast eine Stunde verspaeteten Faehre nach Sihanoukville uebersetzen. Kotztueten werden verteilt und einige Passagiere ziehen panisch ihre Schwimmwesten an. Gluecklicherweise sind Robert und ich doch recht seefest und ueberstehen den holprigen Ritt unbeschadet.

Mit dem TukTuk geht es dann nach Otres 1 in das Easy Panda. Auf den ersten Blick macht es einen schoenen Eindruck : kleine Bambushuetten direkt am Strand mit einer kleinen Bar.

Meerblick im Easy Panda in Otres1

Leider lernen wir dann spaeter am Abend, dass genau daneben einer der groessten Clubs des Strandes ist. Als um 5:30 Uhr morgens die Musik endlich ausgeht und der Bass uns nicht mehr aus den Betten hebt, koennen wir auch endlich schlafen….

Um 6:30 Uhr klingelt der Wecker, um 7:00 Uhr sollen wir abgeholt werden. Wir stehen natuerlich – typisch deutsch – auch puenktlich an der Strasse. Gegen 8:00 kommt dann endlich unser Pick-up und erloest uns von dem Anblick der Drogenzombies, die nach der Schliessung des Clubs vor ueber 2 Stunden immer noch planlos durch die Gegend streifen.

 

Busfahrt nach Bangkok

Um 8:30 Uhr sitzen wir dann, natuerlich voellig uebermuedet, tatsaechlich in unserem Bus. Allerdings fahren wir noch fast eine Stunde durch Sihanoukville bis alle Passagiere eingeladen sind. Aber dann geht es endlich los…

Busfahrt von Sihanoukville nach Bangkok

Die Strecke nach Koh Kong ist recht bergig und die Strassen sind sehr schlecht. So sind wir erst gegen 15:30 Uhr an der Grenze. Das Prozedere hier ist, verglichen mit unserer Einreise, ein Kinderspiel: fuer Thailand brauchen wir ja kein Visum. Also anstellen, Ausreisestempel holen, anstellen, Einreisestempel holen… Welcome back to Thailand! Es dauert aber natuerlich trotzdem ewig, bis alle aus dem Bus die Formalitaeten erledigt haben.

Dann wird aussortiert. Es werden verschiedene Gruppen, abhaengig von ihrem Zielort, gebildet und in Minivans verfrachtet. Wir landen im Minivam Pattaya/Bangkok. Leider ist es aber dann doch nicht so einfach…

In Trat halten wir erneut, werden auf TukTuks verteilt und zu einem Reisebuero gefahren… Warten auf den naechsten Minivan.

Naechster Stop Chanthaburi – mittlerweile ist es schon dunkel. Hier verlassen uns die Leute, die nach Pattaya wollen und wir sind nur noch zu viert: Ein franzoesisches Paar, Robert und ich. Als wir in den uns zugewiesenen Minivan steigen wollen, wehrt uns der Fahrer allerdings ab: unsere Tickets waeren ohne Gepaeck und wir muessten fuer unsere Rucksaecke extra Sitzplaetze zahlen. Wir weigern uns, es geht hin und her, verschiedene Leute kommen, wollen vermitteln und verschwinden wieder. Man zeigt sich ueberrascht, dass wir das Ticket in Kambodscha gekauft haben, das haette ja nichts mit ihrem Busunternehmen zu tun. Aber wir bleiben standhaft und halten zusammen. Etwa eine halbe Stunde spaeter sitzen wir dann doch in dem Minivan, mit unseren Rucksaecken und ohne extra zu bezahlen und sind auf dem Weg nach Bangkok. Wir haben Hunger – seit einem 20 Minuten Stopp zum Mittagessen noch vor der Grenze, hatten wir keine Zeit oder Gelegenheit mehr uns etwas essbares zu besorgen.

Als wir schliesslich kurz nach 23:00 Uhr in Bangkok ankommen sind wir echt bedient. Fuer den Skytrain ist es zu spaet (der faehrt nur bis 23:00 Uhr) und so bleibt uns nur ein Taxi um zu unserem Hostel zu kommen.

Wir schaffen nur noch ein paar Sandwiches vom 7/11 und ein wohlverdientes Bier und fallen voellig fertig ins Bett…

 

Fazit und Tipps fuer die Reise von Sihanoukville nach Bangkok

  • Ganz ehrlich: Fliegen!! Dummerweise gibt es keine Direktfluege von Sihanoukville nach Bangkok, aber selbst mit Umsteigen in Phnom Penh ist es eine sinnvolle Alternative. Wenn es gar nicht anders geht, wuerde ich das naechste mal den Nachtbus nehmen. Angeblich muss man da nicht ganz so oft umsteigen… aber wer weiss…
  • Unbedingt das Busticket fotografieren! Wie immer mussten wir das irgendwo auf der Strecke mal abgeben und haben dann zuerst Aufkleber und spaeter dann Plastikschildchen bekommen. Wir wurden von einem Busunternehmen zum naechsten weitergereicht und das ja auch noch grenzueberschreitend. Da ist es wirklich ratsam am Ende noch nachweisen zu koennen was man eigentlich gebucht und bezahlt hat.
  • Etwas zu Essen und ausreichend Getraenke mitnehmen. Da die Unternehmen wechseln, gibt es keine vernuenftigen Essenspausen.
  • Uebernachten in Otres eignet sich nicht wirklich um ausgeruht auf so eine Tour zu gehen. Das hatten wir nach unserem letzten Aufenthalt im Otres Market auch schon wissen koennen. Wenn man die Faehre und den weiterfuehrenden Bus beim selben Unternehmen bucht, kuemmern die sich darum, dass der Bus auf einen wartet. So kann man die letzte Nacht vor der Weiterfahrt entspannt noch auf den Inseln verbringen.

3 Replies to “Mit dem Bus von Sihanoukville nach Bangkok (26. Februar 2018)”

  1. ich wollte eigentlich nur von sia nottwil nach Theater. Ist es da besser mich nur bis zur Grenze fahren zu lassen und dann von dort einen thailändischen Bus zu nehmen? Oder kann man gleich vom Sie anouk will bis nach grad eine Karte kaufen?

    1. Man kann auch nur bis Trat fahren. Da sind auch einige ausgestiegen.
      Ich würde das Ticket komplett bis Trat in Sihanoukville kaufen, sonst hast du unter Umständen längere Wartezeiten.
      Viel Spass! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.